„Guten Morgen – Halbmond“

Die Reise mit Deinem Atem beginnt mit dem Aufstehen“ 😊

Der Wecker klingelt und Dein erster Blick geht aufs Handy? Du denkst sofort daran, was Du alles erledigen musst? Arbeit, Kinder, Haushalt, Frühstück machen…??? Du hörst oder liest als erstes die Nachrichten?

Was sind Deine morgendlichen Routinen und wie bestimmen sie Deinen Tag?

Fängst Du den Tag gleich gestresst an, mit einer erhöhten Atmung, welche sich auf Deinen ganzen Organismus auswirkt???

Hier meine 1. Erinnerung, wie Du einen GUTEN MORGEN beginnen kannst.

Im Idealfall wirst Du von einem klassischen Wecker geweckt bzw. vielleicht gehörst Du auch zu den Menschen, die eine Innere Uhr haben. Ich finde, für einen gesunden Schlaf, gehören Elektronische Geräte nicht ins Schlafzimmer. Solltest Du dich mit Deinem Handy wecken lassen, so schalte es am besten in den Flugmodus. ✈

Und nun zur eigentlichen Übung „Halbmonde“ 🌛🌜

1. Wecker aus machen 😉

2. streck und räkle Dich noch liegend im Bett – gähne nochmal ordentlich und lass den Atem genüsslich durch Dich hindurchfließen

3. Halbmonde:

Du liegst auf dem Rücken, Arme sind über dem Kopf ausgestreckt, Beine langgestreckt

Nun schiebst Du Arme und Beine zur rechten Seite, sodass sich Deine linke Flanke aufdehnt -> JETZT Atme durch die Nase 3x tief in Deine linke Seite

Löse die Spannung und führe Deine Arme und Beine zur linken Seite -> JETZT Atme durch die Nase 3x tief in Deine rechte aufgedehnte Flanke

Löse die Spannung, Beine sind entspannt ausgestreckt, Arme liegen neben dem Körper -> nimm noch mindestens 3 weitere Atemzüge und spüre nach!!!

NUN zieh die Mundwinkel hoch und bedank Dich bei Dir selbst,
dass DU Dir ZEIT für DICH genommen hast 😁

Da ich am Wochenende wieder mit dem Thema Long-covid zu tun hatte, möchte ich meinen betroffenen Lesern diese „Halbmondübung“ ausdrücklich empfehlen!

Gleichzeitig noch ein weiterer Tipp:
Bitte versuch auf dem Bauch zu schlafen. Wenn Du Dich damit schwer tust, vielleicht schaffst Du es, die ersten 5 oder 10min beim Einschlafen und atmest dabei bewusst in den Rücken. Versuch zu spüren, wie sich Dein Atem unterhalb Deinen Schulterblättern ausdehnt. Jede Minute gesundes Atmen heilt Dich!

Aber wie immer: Lesen reicht nicht! Veränderung lebt vom TUN! 🚀

Schreib mir gern ein Kommentar, wie Du mit der Übung zurecht kommst. Ich freu mich von Deinen Erfahrungen und Veränderungen auf Deiner Reise mit Deinem Atem zu hören.

Atme Ein – Atme Aus – Spüre nach – das ist der Start!🌬

Veröffentlicht von Stefanie Thurmann

Ich habe endlich die schönen Dinge in meinem Leben erkannt. Es waren nicht die Medaillen und der Erfolg, meine Gesundheit ging immer mehr bergab. Singen war und ist mein Seelenheil, aber ich hatte keine Luft mehr. Dann habe ich meinen Atem wiedergefunden. Atmen können wir alle! Und das ist meine Mission. Du kannst Dich gesund und glücklich atmen! Probiere es aus! Es kostet Dich nur ein paar bewusste Atemzüge!

Ein Kommentar zu “ „Guten Morgen – Halbmond“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: