„5 Tage Exclusiv“ – Story – Tag 1

„Wer bin ich?“

Hallo liebe Atmer,

Ich lade Euch ein, mit mir auf eine Reise mit euerm Atem zu gehen. Da ich gerne weiß, mit wem ich verreise, erzähle ich euch hier meine Geschichte. Natürlich in Kurzfassung 😉

Aber auf ein Blatt bekomme ich dann doch nicht alles geschrieben, daher beginnt hier Tag 1 meiner „5-Tage-Exclusiv-Story“.

Mein Name ist Stefanie Thurmann. Vor 3 Jahren hätte ich gesagt, ich bin Profisportlerin, Olympiateilnehmerin, mehrfache Medaillengewinnerin bei internationalen und nationalen Meisterschaften. Ich bin Sängerin, Diplom-Gesangspädagogin, Therapeutin und Mutter.

Vielleicht hätte ich aber auch gesagt: „Hallo, ich bin Steffi.“ Und hätte den Kopf wie eine Schildkröte eingezogen und wäre verstummt. Verstummt, obwohl ich Sängerin bin und es liebe auf der Bühne zu stehen.

Heute sage ich, ich bin geprägt durch meine Vergangenheit. Vermutlich wie bei vielen von Euch, standen Betragen, Fleiß, Ordnung und Mitarbeit ganz oben auf dem Plan, sprich: ANPASSUNG.

Ja, das habe ich gut gelernt, das kann ich. Aber, das bin ich auch nicht. 

Ich sage von mir selbst, ich bin perfektionistisch, ehrgeizig, zielstrebig und auch fleißig. Das sind ja nicht wirklich negativen Eigenschaften, jedoch können sie einen auch ziemlich in der Leistungsfähigkeit ausbremsen – wie Alles, was nicht im Gleichgewicht ist. Ich denke aber, was mich ausmacht, ist vor allem Liebe, Leidenschaft, Empathie und Einfühlungsvermögen. Und das auch, obwohl ich eine ziemlich direkte Art habe, denn Geduld war und ist manchmal auch heute noch meine größte Schwäche.

Aber seit ich für mich annehmen kann, dass alles seine Zeit braucht und alles seine Zeit hat, lösen sich viele Dinge ganz von selbst bzw. reifen. Das ist mein Prozess, den ich seitdem jeden Tag lebe.

Ich habe mich vor 3 Jahren fast zerstört. Ich sage, ICH, weil ich verantwortlich für mich bin. Und ich habe alle Anzeichen, die mir mein Körper sagte, überhört. Warum? Ich wollte unbedingt eine Olympiamedaille gewinnen, nicht wegen der Medaille, sondern wegen der erhofften Anerkennung bestimmter Personen. Als mit meinem Europameistertitel 2014, der ja eigentlich Anerkennung bringen könnte, ich nicht die Liebe und Wertschätzung bekam, die ich mir erhoffte, begann sich mein Denken bereits zu verändern. Ich fing an für mich bestimmte Umstände zu hinterfragen und wurde auch lauter, denn mein Körper hat mich angeschrien, er war gebrochen und mein Geist war müde. Aber bis ich wirklich verstand, was das „Problem“ war, dauerte es noch ein paar Jahre.

Der „Höhepunkt“ war, als ich einen künstlichen Darmausgang bekam, da stand ich kurz davor meinem Leben ein Ende zu setzen. „Oh Gott“ – jetzt ist es raus. Ja, ich wollte nicht mehr Leben, aber in dem Moment war LIEBE meine Rettung.

Wie ich es geschafft habe, das Schöne im Leben wieder zu sehen und meine wahre Berufung gefunden habe, dazu mehr morgen.


Übung Tag 1:

Schließ nun deine Augen und atme 3x in Ruhe Ein und Aus und nimm einfach nur wahr, wie sich Dein Atem anfühlt.

Meine Geschichte hat bei Dir Gefühle erzeugt, vielleicht sogar Erinnerungen oder Bilder.

Egal, welches Gefühl

(vielleicht entsetzt, geschockt, stutzig, berührt oder gleichgültig),

nimm DEIN Gefühl – welches auch immer

-JETZT- mit deinem Atem – in dieser Verbindung wahr.

Gefühle verändern die Atmung! Kannst Du das für Dich schon wahrnehmen?

Veröffentlicht von Stefanie Thurmann

Ich habe endlich die schönen Dinge in meinem Leben erkannt. Es waren nicht die Medaillen und der Erfolg, meine Gesundheit ging immer mehr bergab. Singen war und ist mein Seelenheil, aber ich hatte keine Luft mehr. Dann habe ich meinen Atem wiedergefunden. Atmen können wir alle! Und das ist meine Mission. Du kannst Dich gesund und glücklich atmen! Probiere es aus! Es kostet Dich nur ein paar bewusste Atemzüge!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: